Rechtsradikalismus in Niedersachsen

Akteure, Entwicklungen und lokaler Umgang

Die Wahrnehmung von Rechtsradikalismus in der Gesellschaft hat sich in den letzten Jahren verändert und wird vor allem überregional diskutiert. Doch wie reagieren Akteure vor Ort auf rechtsradikale Ereignisse, Gruppen oder Phänomene, welchen Umgang finden sie mit ihnen? Und haben diese Aushandlungsmodi Einfluss auf neuerliche rechtsradikale Formierungen? An ausgewählten Fallbeispielen aus Niedersachsen untersuchen die Autor_innen Wechselwirkungen rechtsradikaler Phänomene mit der lokalkulturellen Mehrheitsgesellschaft, besonders mit lokalen Akteuren und Institutionen. Dabei zeichnen sie auch die historischen Entwicklungen nach, um sich den Tiefendimensionen der Entstehungs- und Konstituierungsbedingungen von politischem Rechtsradikalismus in lokalen Kontexten anzunähern.

39,99 € *

2019-09-27, 330 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4965-9

Leider vergriffen

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Florian Finkbeiner

Florian Finkbeiner, Institut für Demokratieforschung Göttingen, Deutschland

Katharina Trittel

Katharina Trittel, Institut für Demokratieforschung Göttingen, Deutschland

Lars Geiges

Lars Geiges, Institut für Demokratieforschung Göttingen, Deutschland

Buchtitel
Rechtsradikalismus in Niedersachsen Akteure, Entwicklungen und lokaler Umgang
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
330
Ausstattung
kart., Klebebindung, 15 SW-Abbildungen
ISBN
978-3-8376-4965-9
Warengruppe
1739
BIC-Code
JPFQ JHB
BISAC-Code
POL042030 POL042000 POL010000 SOC026000
THEMA-Code
JPFQ JHB
Erscheinungsdatum
2019-09-27
Auflage
1
Themen
Politik
Adressaten
Politikwissenschaft, Geschichtswissenschaft, Soziologie sowie lokalpolitische Akteure und Engagierte gegen Rechtsextremismus
Schlagworte
Rechtsradikalismus, Politische Kultur, Politik, Niedersachsen, Rechtsextremismus, Soziale Bewegungen, Zivilgesellschaft, Politische Soziologie, Lokalpolitik, Politische Ideologien, Politische Parteien, Politikwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung