Seinsentdeckungen, Seinsverdeckungen

Eine literaturphilosophische Untersuchung zu den Vorsokratikern, Platon, Nietzsche und Heidegger

Sein oder Nichtsein – ist das noch eine Frage? Philipp Christian Kastropp setzt der tendenziellen Vernachlässigung der Seinsfrage eine akribische Lektüre zentraler Seinstexte entgegen – von der Entdeckung der Seinsfrage bei den Vorsokratikern über ihre Verdeckung bei Platon und von Nietzsches ambivalentem Verhältnis zur Seinsfrage bis zu ihrer streitbaren Wiederentdeckung bei Heidegger. Flankiert durch eine Untersuchung des Wechselspiels von Sein und Nichts, führt er somit auch den Nihilismus auf seine Wurzeln zurück. Durch die liminale Verortung zwischen Philologie und Philosophie eröffnen sich für beide Wissenschaften fruchtbare Perspektiven.

59,99 € *

2019-08-27, 320 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4916-1

Leider vergriffen

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Philipp Christian Kastropp

Philipp Christian Kastropp, München, Deutschland

Buchtitel
Seinsentdeckungen, Seinsverdeckungen Eine literaturphilosophische Untersuchung zu den Vorsokratikern, Platon, Nietzsche und Heidegger
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
320
Ausstattung
kart., Klebebindung
ISBN
978-3-8376-4916-1
Warengruppe
1562
BIC-Code
DSA CFA DSB
BISAC-Code
LIT006000 PHI038000 LIT000000
THEMA-Code
DSA CFA DSB
Erscheinungsdatum
2019-08-27
Auflage
1
Themen
Kulturgeschichte, Literatur, Ästhetik
Adressaten
Literaturwissenschaft, Philosophie, Geschichte
Schlagworte
Sein, Nichts, Nihilismus, Seinsfrage, Vorsokratiker, Platon, Friedrich Nietzsche, Martin Heidegger, Literatur, Ästhetik, Kulturgeschichte, Literaturtheorie, Sprachphilosophie, Allgemeine Literaturwissenschaft, Germanistik, Literaturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung