Ornament und Mode bei Kafka, Broch und Musil

Literatur- und kulturwissenschaftliche Perspektiven auf das Fin de Siècle in Wien und Prag

Franz Kafka, Robert Musil und Hermann Broch haben etwas gemeinsam: einen biografischen Bezug zur Textilindustrie. Miriam Annabelle Wray untersucht in ihrer literatur- und kulturwissenschaftlichen Studie Ornamentik und Mode in der Literatur des fin de siècle in Wien und Prag. Vor allem anhand der drei Werke Der Verschollene, Die Schlafwandler und Der Mann ohne Eigenschaften setzt sie sich mit der Textilindustrie und dem jüdisch dominierten Schmate-Handel auseinander und zeigt, dass der Ursprung der Ornamentik nicht in der Architektur, sondern in der Mode liegt.

74,99 € *

2019-09-27, 220 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4915-4

Leider vergriffen

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Miriam Annabelle Wray

Miriam Annabelle Wray, Universität Antwerpen, Belgien

Autor_in(nen)
Miriam Annabelle Wray
Buchtitel
Ornament und Mode bei Kafka, Broch und Musil Literatur- und kulturwissenschaftliche Perspektiven auf das Fin de Siècle in Wien und Prag
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
220
Ausstattung
kart., Klebebindung, 10 SW-Abbildungen, 2 Farbabbildungen
ISBN
978-3-8376-4915-4
Warengruppe
1563
BIC-Code
DSB JFCK AKT HBTB
BISAC-Code
LIT004170 DES008000 HIS054000
THEMA-Code
DSB JBCC3 NHTB
Erscheinungsdatum
2019-09-27
Auflage
1
Themen
Kulturgeschichte, Literatur, Mode
Adressaten
Literaturwissenschaft, Kulturwissenschaft, Kunstgeschichte, Geschichtswissenschaft
Schlagworte
Mode, Ornament, Franz Kafka, Robert Musil, Hermann Broch, Wien, Prag, Fin De Siècle, Kulturgeschichte, Modegeschichte, Sozialgeschichte, Textilwirtschaft, Literatur, Germanistik, Kunstgeschichte, Literaturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung