Die Donau und ihre Grenzen

Literarische und filmische Einblicke in den Donauraum

Die Donau durchquert eine komplexe, durch stetige Umformungen sich kennzeichnende Großregion. Kaum ein Fluss ist so grenzenreich und brückenarm – und dennoch überwiegt im kulturellen Wissen die Vorstellung der Donau als Band oder Wasserstraße. Dabei ist der Blick auf die narrativen Funktionen der Grenzen als Räume dynamischer Sinnbildungen und Identitätsformungen besonders lehrreich.

Die Beiträge des Bandes arbeiten die typologischen Achsen der Donau als Grenze anhand von literarischen und filmischen Repräsentationen aus den verschiedenen Regionen entlang des Stroms heraus und gewähren somit bisher unbekannte Einblicke in einen fluiden Donauraum.

44,99 € *

2019-08-27, 340 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4807-2

Leider vergriffen

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Weiterempfehlen

Olivia Spiridon

Olivia Spiridon, Institut für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde Tübingen/Universität Tübingen, Deutschland

Autor_in(nen)
Olivia Spiridon (Hg.)
Buchtitel
Die Donau und ihre Grenzen Literarische und filmische Einblicke in den Donauraum
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
340
Ausstattung
kart., Klebebindung, 8 SW-Abbildungen, 7 Farbabbildungen
ISBN
978-3-8376-4807-2
Warengruppe
1562
BIC-Code
DSB JFD APFA HBTB
BISAC-Code
LIT000000 SOC052000 PER004030 HIS054000
THEMA-Code
DSB JBCT ATF NHTB
Erscheinungsdatum
2019-08-27
Auflage
1
Themen
Film, Kulturgeschichte, Literatur
Adressaten
Literaturwissenschaft, Internationale Literaturen, Kulturwissenschaft, Filmwissenschaft, Geschichte, Slavistik
Schlagworte
Donau, Literatur, Film, Identität, Raum, Landschaft, Grenze, Südosteuropa, Kulturgeschichte, Allgemeine Literaturwissenschaft, Kulturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung