Prag in der Zeit der Luxemburger Dynastie

Literatur, Religion und Herrschaftskulturen zwischen Bereicherung und Behauptung

Böhmen im 14. Jahrhundert kann als historischer Modellfall der Durchmischung, Konkurrenz und Bereicherung von Kulturen in einem komplexen Kommunikationsraum gesehen werden, der von Trägerschaften wie dem einheimischen Adel, dem regierenden Haus, dem städtischen Patriziat und der Geistlichkeit bestimmt wurde.

Unter literaturwissenschaftlicher Perspektive zeichnet der Band das labile Gleichgewicht der Kräfte beispielhaft nach, welches das mehrsprachige und mehrkulturelle Prag in der Zeit der Luxemburger Dynastie erreichte – und auch bald wieder verlor. Daneben erfolgt ein Brückenschlag zur literarischen, kulturellen und politischen Situation der Neuzeit und Gegenwart.

Kapitel-Übersicht

  1. Frontmatter

    Seite 1
  2. Editorial

    Seiten 2 - 4
  3. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  4. Prag in der Zeit der Luxemburger Dynastie. Literaturen, religiöse Ideen und Herrschaftskulturen zwischen Bereicherung und Behauptung

    Seiten 7 - 12
  5. Karl IV. und sein Halbbruder Wenzel. Das Herzogtum Luxemburg und Karls Politik im Westen des Reiches

    Seiten 13 - 36
  6. Deutsch in Prag zur Mitte des 14. Jahrhunderts

    Seiten 37 - 52
  7. Die Zeit der Luxemburger in Böhmen im Spiegel der wissenschaftlichen Tätigkeit der ersten Prager Germanisten nach 1882

    Seiten 53 - 72
  8. Vom Minnesang am Hofe der letzten Přemysliden zur prähumanistischen Prosa der Stadtschreiber unter den Luxemburgern (1290-1420). Die neuen Wege tschechischer und deutschböhmischer Dichtung im Goldenen Zeitalter Karls IV.

    Seiten 73 - 84
  9. Der Herr vom Hradschin. Zu Franz Spundas historischem Roman über Karl IV.

    Seiten 85 - 100
  10. Der Kaiser bestimmt! Alanus ab Insulis' Anticlaudianus und Heinrich von Mügelns Der Meide Kranz

    Seiten 101 - 118
  11. Die deutschsprachige Übersetzung der Dalimil-Chronik. Ein Versuch der politischen Legitimation der städtischen Eliten im Böhmen der Luxemburger?

    Seiten 119 - 140
  12. Der alttschechische Tristan-Roman Ein ambitionier tes Werk des ausgehenden 14. Jahrhunder ts

    Seiten 141 - 152
  13. Die niederrheinische Wenzelslegende Der selige Wentzelao

    Seiten 153 - 170
  14. Zu den Figuren der imitatio in zwei alttschechischen Verslegenden des 14. Jahrhunderts

    Seiten 171 - 192
  15. Kurzbiographien der Autorinnen und Autoren

    Seiten 193 - 200
Mehr
34,99 € *

2018-12-12, 200 Seiten
ISBN: 978-3-8394-4634-8
Dateigröße: 2.14 MB

als Sofortdownload verfügbar

Preise inkl. Mehrwertsteuer.

Weiterempfehlen

Amelie Bendheim

Amelie Bendheim, Université du Luxembourg, Luxemburg

Heinz Sieburg

Heinz Sieburg, Université du Luxembourg, Luxemburg

Autor_in(nen)
Amelie Bendheim / Heinz Sieburg (Hg.)
Buchtitel
Prag in der Zeit der Luxemburger Dynastie Literatur, Religion und Herrschaftskulturen zwischen Bereicherung und Behauptung
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
200
Ausstattung
2 Farbabbildungen
ISBN
978-3-8394-4634-8
DOI
Warengruppe
1562
BIC-Code
DSB JFC HBTB
BISAC-Code
LIT000000 SOC022000 HIS054000
THEMA-Code
DSB JBCC NHTB
Erscheinungsdatum
2018-12-12
Themen
Kulturgeschichte, Literatur
Adressaten
Literaturwissenschaft, Mediävistik, Kulturwissenschaft, Interkulturalitätsforschung
Schlagworte
Böhmen, Haus Luxemburg, Luxemburger Dynastie, Literatur, Interkulturalität, Kulturgeschichte, Allgemeine Literaturwissenschaft, Literaturwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung