Lüge, Hochstapelei und Bildung

Bildungstheoretische Annäherungen und biographische Rekonstruktionen

Lüge und Hochstapelei sind in Erziehungswissenschaft und Erwachsenenbildung bisher unzureichend bearbeitete Phänomene. Diese Studie untersucht hochstaplerische Selbstentwürfe und Bildungsprozesse dort, wo sie zum Thema werden: in biographischen Erzählungen. In und mit diesen erschließen sich Subjekte reflexiv ihr Sein – aber auch ihren Schein – (in) der Welt. Katja Schmidts Analyse bindet Lüge und Hochstapelei ein in philosophische, historische, biographie- und bildungstheoretische Überlegungen und legt mittels einer interdisziplinären Perspektive die Charakteristika des Nicht-Identischen, die Ambivalenzen und Interferenzen in konfliktreichen Bildungsprozessen offen.

49,99 € *

2018-11-14, 462 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4556-9

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Katja Schmidt

Katja Schmidt, Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, Deutschland

1. Warum ein Buch zu diesem Thema?

Kunstvolle Selbstentwürfe scheinen heute in den initiierten Welten aktueller und dringender denn je. Also fragte ich: ›Was hat die Lüge mit Bildung zu tun?‹

2. Welche neuen Perspektiven eröffnet Ihr Buch?

Dieses Buch schärft den Blick für die Mehrdeutigkeit von Bildungs- und Biographisierungsprozessen: Auch im Zwielicht von Lüge, Täuschung und Hochstapelei kann sich der Mensch seiner selbst vergewissern, kann erkennen, lernen und sich bilden.

3. Welche Bedeutung kommt dem Thema in den aktuellen Forschungsdebatten zu?

Dieses Buch handelt von Lüge und Wahrheit, vom Umgang des Hochstaplers mit seiner Geschichte und dem Wissen darum, dass die Verquickung von Schein und Sein nicht ungeschehen gemacht werden kann. Angestoßen wird so eine bildungstheoretische Diskussion um die Bedeutung von Lüge und Hochstapelei für Bildungsprozesse, die berücksichtigt, dass Lügen sowohl sprachlich manifestierte Momente von Macht über andere darstellen als auch Momente der Selbstbestimmung über das eigene Leben in gesellschaftlichen Verhältnissen, denen man nicht entgehen kann.

4. Mit wem würden Sie Ihr Buch am liebsten diskutieren?

Mit allen, die sich im Besitz der Wahrheit wähnen.

5. Ihr Buch in einem Satz:

Lügen bildet?!

Autor_in(nen)
Katja Schmidt
Buchtitel
Lüge, Hochstapelei und Bildung Bildungstheoretische Annäherungen und biographische Rekonstruktionen
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
462
Ausstattung
kart., Klebebindung
ISBN
978-3-8376-4556-9
DOI
Warengruppe
1571
BIC-Code
JNA CF
BISAC-Code
EDU040000 SOC026000 LAN009000
THEMA-Code
JNA CF
Erscheinungsdatum
2018-11-14
Auflage
1
Themen
Literatur, Kulturgeschichte, Bildung
Adressaten
Erziehungswissenschaft, Erwachsenenbildung, Literaturwissenschaft, Philosophie, Linguistik, Germanistik, Soziologie
Schlagworte
Bildung, Lüge, Hochstapler, Erwachsenenbildung, Biographie, Subjektwerdung, Selbstentwurf, Bildungsprozesse, Sein und Schein, Literatur, Kulturgeschichte, Bildungstheorie, Bildungssoziologie, Sprachwissenschaft, Pädagogik

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung