Kunst als gesellschaftskritisches Medium

Wissenschaftliche und künstlerische Zugänge

Kunst als Projektionsfläche, Kunst als Ausdruck, Kunst als Gesellschaftskritik: Die Beitragenden dieses Bandes reflektieren unterschiedliche Dimensionen und Spannungslinien des Verhältnisses von Kunst und Kritik und untersuchen dabei das künstlerische Gestaltungs- und Inszenierungspotenzial aus interdisziplinärer Perspektive. Mit der Verflechtung von wissenschaftlichen Beiträgen und Kunstperformances erschließen sie eine Bandbreite an unterschiedlichen Bedeutungszusammenhängen und Entwicklungsdynamiken von zentralen Diskursen der Kunstlandschaft unter Berücksichtigung u.a. architektonischer, philosophischer, kunsthistorischer, musikwissenschaftlicher und aktionistischer Aspekte.

Kapitel-Übersicht

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. INHALTSVERZEICHNIS

    Seiten 5 - 8
  3. VORWORT

    Seiten 9 - 10
  4. VORWORT

    Seiten 11 - 14
  5. DEUTUNGEN, THEORIEN

    EINLEITUNG

    Seiten 17 - 20
  6. KUNST UND KAPITAL: SKIZZE EINER LEIDENSCHAFTLICHEN AFFÄRE

    Seiten 21 - 34
  7. IST ARCHITEKTUR WIDERSTÄNDIG? DAS READY-MADE ALS KRITISCHE TAKTIK IN DER ZEITGENÖSSISCHEN ARCHITEKTUR

    Seiten 35 - 56
  8. "REMBRANDT ALS ERZIEHER". SYMPTOMATIK UND PARADOXON EINER KÜNSTLERREZEPTION IM ZEITALTER DES KULTURPESSIMISMUS

    Seiten 57 - 72
  9. THEATERPÄDAGOGIK: DER ÄSTHETISCHE RAUM ALS LERN- UND EXPERIMENTIERFELD

    Seiten 73 - 84
  10. WERKZEUGE FÜR DIE UNTERDRÜCKTEN - SCHUBARTS " VOLKSLIEDER" UND TIROL UM 1800

    Seiten 85 - 96
  11. MUSIK ALS TRÄGERIN IDEOLOGISCHER UND GESELLSCHAFTSKRITISCHER INHALTE IN DEN POLITISCHEN " BEWEGUNGEN" DES 20. JAHRHUNDERTS

    Seiten 97 - 108
  12. HANNS EISLER - MUSIK ALS POLITIK

    Seiten 109 - 134
  13. KAFKAESK? STAATLICHE REPRESSION UND LITERARISCHE WIDERSTÄNDIGKEIT

    Seiten 119 - 134
  14. DEUTUNGEN, THEORIEN

    ZWISCHEN AFFIRMATION UND WIDERSTAND - MODE ALS MEDIUM ZUR GESELLSCHAFTSKRITIK

    Seiten 135 - 144
  15. DIE KÜNSTLERISCHE GESELLSCHAFTSKRITIK IM ZEITALTER DES INTERNETS

    Seiten 145 - 156
  16. UNSCHARFE BILDER. KÜNSTLERISCHE INVESTIGATION UND DOKUMENTARISMUS

    Seiten 157 - 170
  17. EIN SCHWANGERES NICHTS FÜR DEN FILM: ÜBERLEGUNGEN ZU EINER NARRATIVEN ÄSTHETIK ABSEITS DER TRADITIONEN

    Seiten 171 - 186
  18. WIR GEHEN HIER NICHT WEG! KUNST UND WIDERSTAND AM BEISPIEL DER UNIBRENNT-BEWEGUNG

    Seiten 187 - 196
  19. POLITISCHE KUNST ZWISCHEN GALERIE, GERICHT UND GEFÄNGNIS

    Seiten 197 - 206
  20. VARIABLEN DER ÄSTHETIK? KUNST IM ZEICHEN DER GLOBALISIERUNG UND MEDIALISIERUNG

    Seiten 207 - 220
  21. IMPULSE, AKTIONEN

    EINLEITUNG I

    Seiten 223 - 226
  22. PRESUMED CONSENT - ÜBERLEBENSSTRATEGIEN IN EINEM HOCHINTEGRATIVEN SYSTEM

    Seiten 227 - 232
  23. SELBSTBILD UND FREMDBILD: VON DER KUNST ALS SPIEGEL DER GESELLSCHAFT UND IHRER BEWERTUNG DURCH DIE ÖFFENTLICHKEIT

    Seiten 233 - 236
  24. OH SEA, JUST LET ME CROSS OVER: MUSIKALISCHE SPUREN ZWISCHEN FLUCHT UND MIGRATION

    Seiten 237 - 244
  25. URBAN TEXTURE: GRIECHISCHE GRAFFITIS ALS INTERNATIONALE AGORA

    Seiten 245 - 248
  26. MEINE FORMELLE ENTSCHULDIGUNG: URBANE KUNST IM SPANNUNGSFELD VON (SOZIALER) ÖFFENTLICHKEIT UND PRIVATSPHÄRE

    Seiten 249 - 252
  27. KUNST VS. POLITIK? ZU GLAUBEN, KUNST SEI UNPOLITISCH, IST EIN TRUGSCHLUSS

    Seiten 253 - 260
  28. EINLEITUNG II

    Seiten 261 - 264
  29. STREETNOISE IST MEHR ALS DAS SUMMEN SEINER TEILE. KÜNSTLERISCHE UND POLITISCHE MOTIVE EINES MUSIKALISCHEN KOLLEKTIVS

    Seiten 265 - 270
  30. ARTISCHOCKTHERAPIE - EINE ASSOZIATIV-KRITISCHE STREET-ART-LESE-MUSIK-PERFORMANCE

    Seiten 271 - 276
  31. LANDES(UN)ÜBLICHER EMPFANG: EINE PROTEST-PERFORMANCE

    Seiten 277 - 280
  32. DAVID GEGEN GOLIATH. EIN HALBGARER MUSIKER ÜBER SEIN SCHAFFEN IN AUSEINANDERSETZUNG MIT DER GESELLSCHAFT ALS GANZE

    Seiten 281 - 284
  33. ICH BIN NICHT FREMD. GESELLSCHAFTSKRITIK IN SLAM-POETRY UND POETRY-SLAM

    Seiten 285 - 290
  34. GLAUBE FREI? KONTROVERSEN UNSERER ZEIT

    Seiten 291 - 294
  35. DAS KIND WACHT MORGENS FRISCH UND AUSGERUHT AUF. EINE MUSIKALISCHE IMPROVISATION ZU SAMPLE-EINSPIELUNGEN

    Seiten 295 - 300
  36. POSTFAKTISCHE ZEITEN? HIP-HOP ALS SOZIAL- UND SYSTEMKRITIK

    Seiten 301 - 306
  37. NACHWORT

    Seiten 307 - 310
  38. AUTORINNEN UND AUTOREN

    Seiten 311 - 322
  39. ABBILDUNGSNACHWEISE

    Seiten 323 - 326
  40. PERSONENREGISTER

    Seiten 327 - 334
Mehr
39,99 € *

2018-08-15, 334 Seiten
ISBN: 978-3-8376-4283-4

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Michaela Bstieler

Michaela Bstieler, Universität Innsbruck, Innsbruck, Österreich

Lena Ganahl

Lena Ganahl, Kunstraum Innsbruck, Innsbruck, Österreich

Elisabeth Hubmann

Elisabeth Hubmann, Universität Innsbruck, Innsbruck, Österreich

Denise Pöttgen

Denise Pöttgen, Universität Innsbruck, Innsbruck, Österreich

Siljarosa Schletterer

Siljarosa Schletterer, Universität Innsbruck, Innsbruck, Österreich

Buchtitel
Kunst als gesellschaftskritisches Medium Wissenschaftliche und künstlerische Zugänge
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
334
Ausstattung
kart., Klebebindung, 25 SW-Abbildungen, 36 Farbabbildungen
ISBN
978-3-8376-4283-4
DOI
Warengruppe
1581
BIC-Code
ABA JHB
BISAC-Code
ART009000 ART037000 SOC026000
THEMA-Code
ABA JHB
Erscheinungsdatum
2018-08-15
Auflage
1
Themen
Kunst, Gesellschaft
Adressaten
Philosophie, Architektur, Musikwissenschaft, Kunstgeschichte, Ethnologie, Anthropologie, Soziologie, Filmtheorie und -wissenschaft, Theaterwissenschaft, Fotografie, Medienwissenschaft, Kulturwissenschaft
Schlagworte
Kunst, Kritik, Medium, Gesellschaft, Kultur, Gestaltung, Inszenierung, Diskurs, Performance, Kunsttheorie, Politische Kunst, Kunstsoziologie, Kulturwissenschaft, Kunstwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung