Auf den Spuren transnationaler Lebenswelten

Ein wissenschaftliches Lesebuch. Erzählungen – Analysen – Dialoge

Dieses wissenschaftliche Lesebuch begibt sich auf die Spuren transnationaler Lebenswelten. Auf originelle Weise verknüpfen die Autorinnen klassische und literarische wissenschaftliche Darstellungsweisen: Am Beispiel von Migrantinnen und Migranten in Deutschland, deren Lebensverhältnisse durch knappe finanzielle Ressourcen gekennzeichnet sind, betrachtet der Band unterschiedliche Facetten ihres Alltags sowie Herausforderungen und Praktiken, die nationalstaatliche Grenzen überspannen. Die spannend und informativ aufbereiteten Themen bewegen sich im Schnittfeld von (Sozial-)Pädagogik, Soziologie, Kulturanthropologie, Ethnologie und Psychologie.

Kapitel-Übersicht

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  3. "Wie alles begann…" - Eine Diskussion als Vorwort

    Seiten 7 - 10
  4. Einleitung

    Seiten 11 - 22
  5. I. Solidaritätskonstruktionen und Unterstützungssysteme

    "Heimatlandmänner" als Unterstützungssystem in der Migration: Über Glück und Selbstverständlichkeiten des Erhalts sozialer Unterstützung

    Seiten 25 - 38
  6. "Die Familie muss zusammenhalten": Verpflichtungsgefühle transnationaler Unterstützung und die Bedeutung familialer Zugehörigkeitskonstruktionen

    Seiten 39 - 60
  7. II. Vermittlungs- und Mobilisierungsprozesse. Gelder, Menschen, Medien

    Wandernden Geldern auf der Spur: Akquirierung und Transfer von remittances

    Seiten 63 - 76
  8. Skype und Co.: Transnationale soziale (Unterstützungs-) Beziehungen und "neue" Kommunikationsmedien

    Seiten 77 - 92
  9. Die transnationale Organisation von child care in Familien

    Seiten 93 - 104
  10. III. Fallstricke transnationaler Verbindungen

    "Ich möchte selbst durchkommen": Finanzielle Unterstützung als Belastun

    Seiten 107 - 126
  11. "Immer nur das Billigste": Materielle Einschränkungen durch transnationale Verbindungen - die Sicht der Kinder

    Seiten 127 - 142
  12. IV. Mobile Heimat? Transnationalität und die Macht der Objekte

    "Die Heimat ruft immer": Heimatverständnisse und ihre Konstruktionen

    Seiten 145 - 162
  13. "Man fühlt sich, als wäre man noch in der Heimat": "Doing home" durch Aktualisierungspraktiken und ihre Objekte

    Seiten 163 - 186
  14. "Das wartende Haus": Eine fiktive Expertendiskussion über die Bedeutung von Häusern für Migrantinnen und Migranten

    Seiten 187 - 203
  15. Literatur

    Seiten 204 - 205
  16. Backmatter

    Seite 206
Mehr
26,99 € *

2015-01-22, 206 Seiten
ISBN: 978-3-8376-2901-9

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Désirée Bender

Désirée Bender, Universität Mainz, Deutschland

Tina Hollstein

Tina Hollstein, Universität Mainz, Deutschland

Lena Huber

Lena Huber, Universität Mainz, Deutschland

Cornelia Schweppe

Cornelia Schweppe, Universität Mainz, Deutschland

»Das Buch ist gut lesbar und die dargestellten Fallvignetten können hervorragend in Seminarkontexten eingesetzt werden, um die vielfältigen Formen von sozialer Unterstützung anhand von empirischem Material einführend in der Lehre zu vermitteln. Es regt an, über methodologische Fragen weiter nachzudenken.« Irini Siouti, Zeitschrift für Qualitative Forschung, 1 (2016)
»Das Lesebuch ist ein Gewinn für alle, die sich mit den Lebenswelten von Migrantinnen und Migranten befassen und sehen wollen, in welchen Handlungszusammenhängen diese stehen, welche Optionen und welche Ressourcen sie haben.«
Wolfgang Berg, www.socialnet.de, 03.03.2015
Besprochen in:

Swiss Migration News, 2 (2015)
IDA-NRW, 1 (2015)
Buchtitel
Auf den Spuren transnationaler Lebenswelten Ein wissenschaftliches Lesebuch. Erzählungen – Analysen – Dialoge
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
206
Ausstattung
kart., Klebebindung, 4 SW-Abbildungen
ISBN
978-3-8376-2901-9
DOI
Warengruppe
1729
BIC-Code
JFFN JFFS JFFA
BISAC-Code
SOC007000 POL033000 SOC026000 SOC045000
THEMA-Code
JBFH GTQ JBFC
Erscheinungsdatum
2015-01-22
Auflage
1
Themen
Globalisierung, Migration
Adressaten
Erziehungswissenschaft, Sozialpädagogik, Soziologie, Ethnologie, Kulturanthropologie, Sozialgeographie, Psychologie
Schlagworte
Transnationalität, Migration, Soziale Unterstützung, Bewältigung, Armut, Heimat, Globalisierung, Sozialpädagogik, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung