Rassismus bildet

Bildungswissenschaftliche Beiträge zu Normalisierung und Subjektivierung in der Migrationsgesellschaft

Rassismus bildet! Dieses Buch versammelt Studien, die sich kritisch mit der Bildungsdimension rassistischer Normalität auseinandersetzen. Rassistische Ordnungsprinzipien des machtvollen Unterscheidens wirken nicht allein als ›äußerliche‹ Verteilung von Ressourcen, sondern sind auch in dem Sinne produktiv, als sie auf Selbst-, Gegenstands- und Weltverständnisse einwirken.

Die Beiträge des Bandes untersuchen als üblich geltende – und dadurch kulturell selbstverständliche – institutionelle und interaktive Praxen der Fremd- und Selbstpositionierung in formellen und informellen Bildungszusammenhängen. Es wird gezeigt, wie die Gewöhnlichkeit solcher, an rassistische Traditionen anschließenden, Unterscheidungspraxen ihre Wirksamkeit ausmacht.

Kapitel-Übersicht

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 6
  3. Rassismus bildet. Einleitende Bemerkungen

    Seiten 7 - 24
  4. Rassismus, Normalität, Unterscheidungspraxen

    Rassismus und Normalität im Al ltagsdiskurs. Anmerkungen zu einem paradoxen Verhältnis

    Seiten 27 - 40
  5. Distanzierungsmuster. Vier Praktiken im Umgang mit Rassismus

    Seiten 41 - 58
  6. Anerkennung und Illegitimierung. Diversität als marktförmige Regulierung von Differenzmarkierungen

    Seiten 59 - 86
  7. Vom Objekt zum Subjekt. Über erforderliche Reflexionen in der Migrations- und Rassismusforschung

    Seiten 87 - 112
  8. (Un-)Tiefen der Macht. Subjektivierung unter den Bedingungen von Rassismuserfahrungen in der Migrationsgesellschaft

    Seiten 113 - 138
  9. Rassismus, Subjektivierungen, Bildungsarbeit

    Getilgtes Wissen, überschriebene Spuren. Weiße Subjektivierungen und antirassistische Bildungsarbeit

    Seiten 141 - 162
  10. Rassismusrelevante Differenzpraxen im elementarpädagogischen Kontext. Eine empirische Annäherung

    Seiten 163 - 182
  11. Immer noch die Anderen? Ein rassismuskritischer Blick auf die Normalität schulischer Bildungsbenachteiligung

    Seiten 183 - 208
  12. Differenz-Bildung. Zur Inszenierung von Migrationsanderen im schulischen Kontext

    Seiten 209 - 234
  13. Kritik und Stabilisierung von Rassismus in der politisch-historischen Bildung zum Nationalsozialismus

    Seiten 235 - 264
  14. Die Normalität des Rassismus in interkultureller Bildungsarbeit. Reflexionen eigener Praxis

    Seiten 265 - 286
  15. Autorinnen und Autoren

    Seiten 287 - 290
  16. Backmatter

    Seiten 291 - 294
Mehr
28,80 € *

2010-05-10, 294 Seiten
ISBN: 978-3-8376-1456-5

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Anne Broden

Anne Broden, Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit in NRW (IDA-NRW), Düsseldorf, Deutschland

Paul Mecheril

Paul Mecheril, Carl von Ossietzky University, Oldenburg, Germany

»Der Sammelband mit der glänzenden Einleitung von Anne Broden und Paul Mecheril ist allen zu empfehlen, die sich für die Funktionsweisen des Rassismus und ihre Folgen für die Subjektbildung in der Mitte der Gesellschaft interessieren. Vor allem pädagogische Fachkräfte brauchen das Buch unbedingt, um eigene Praxen und Verstrickungen reflektierend nachvollziehen zu können – der unerlässliche Schlüssel für nichtrassistische Praxen.«
Prof. Dr. Gazi Caglar, www.socialnet.de, 12.08.2010
Autor_in(nen)
Anne Broden / Paul Mecheril (Hg.)
Buchtitel
Rassismus bildet Bildungswissenschaftliche Beiträge zu Normalisierung und Subjektivierung in der Migrationsgesellschaft
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
294
Ausstattung
kart., Klebebindung, 1 SW-Abbildung
ISBN
978-3-8376-1456-5
DOI
Warengruppe
1728
BIC-Code
JFSL JFFM JHB
BISAC-Code
SOC031000 SOC050000 POL010000 SOC026000
THEMA-Code
JBSL1 JBFQ JHB
Erscheinungsdatum
2010-05-10
Auflage
1
Themen
Gesellschaft, Bildung, Rassismus
Adressaten
Erziehungswissenschaft, Sozialwissenschaften, Politikwissenschaft
Schlagworte
Rassismus, Bildung, Subjektivierung, Normalisierung, Migration, Gesellschaft, Soziale Ungleichheit, Politische Soziologie, Politik, Soziologie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung