TV global

Erfolgreiche Fernseh-Formate im internationalen Vergleich

Im Zentrum dieses Bandes steht der Formatbegriff in seiner Sonderstellung zwischen Gattung, Genre, offenem und geschlossenem Text. Zugleich bietet das Buch eine vergleichende Darstellung von in Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, Brasilien und den USA erfolgreichen Formaten: Serie, Miniserie, Fernsehfilm, Talkshow sowie Celebrities, die Formatinnovationen vorantreiben. Science Fiction, Melodram, Horror, Krimi und Genreparodie werden televisuell anverwandelt, narrative und dokumentarische Formate wandern zwischen den Kulturen.

Mit diesem Band werden Texte prominenter französischer und spanischer Fernsehforscher (Francois Jost, Manuel Palacio) erstmalig in deutscher Übersetzung vorgelegt.

Kapitel-Übersicht

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. INHALT

    Seiten 5 - 6
  3. Vorwort

    Seiten 7 - 16
  4. FORMAT- UND GENRE-TYPOLOGIEN

    »Mode« oder »monde«?

    Seiten 19 - 36
  5. Dokufiktion - zur Entwicklung hybrider Formen und Formate im Fernsehen

    Seiten 37 - 58
  6. Dispositiv und Format des Fernsehens am Beispiel der US-amerikanischen Fernsehserie Battlestar Galactica (2004-2009)

    Seiten 59 - 80
  7. Das Format »Abendfüllende Kriminalserie« in Frankreich und Deutschland

    Seiten 81 - 102
  8. Fernsehformate und Fernsehkulturen. Am Beispiel der französischen Serie Suspectes. Chaque femme a un secret

    Seiten 103 - 120
  9. Zur Serialität des Komischen in der französischen Fernsehserie Kaamelott

    Seiten 121 - 140
  10. FORMATE (GESELLSCHAFTS-)POLITISCHER INTERVENTION

    BLOB. Jede Videocracy hat ihre Parasiten

    Seiten 143 - 162
  11. Die Darstellung von AIDS im französischen Fernsehen. Über den Fernsehfilm Sa raison d'être (2008)

    Seiten 163 - 178
  12. Teledramaturgie in Brasilien: Mini-séries als televisive Literaturverfilmungen

    Seiten 179 - 198
  13. SPANIEN: FERNSEHFORMATE SCHREIBEN GESCHICHTE

    Transición und demokratische Konsolidierung in Spanien 1974-1977: Die Rolle des spanischen Fernsehens (TVE)

    Seiten 201 - 216
  14. »Subastas para no dormir«: Die Game Show Un, dos, tres als Autorenfernsehen

    Seiten 217 - 238
  15. Lorca, muerte de un poeta: Eine spanische TV-Miniserie als Erinnerungstext

    Seiten 239 - 260
  16. »¡Hola, mis queridísimos amigos y bienvenidos como siempre a nuestro queridísimo Cine de Barrio!« - Der Nostalgieboom im staatlichen spanischen Fernsehen

    Seiten 261 - 276
  17. AUTORINNEN UND AUTOREN

    Seiten 277 - 278
  18. Backmatter

    Seiten 279 - 282
Mehr
28,80 € *

2011-02-01, 280 Seiten
ISBN: 978-3-8376-1337-7

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Jörg Türschmann

Jörg Türschmann, Universität Wien, Österreich

Birgit Wagner

Birgit Wagner, Universität Wien, Österreich

Besprochen in:
lehrerbibliothek.de, 5 (2011), Dieter Bach
Communication Booknotes Quarterly (CBQ), 42 (2011), Wolfgang Ratzek
Autor_in(nen)
Jörg Türschmann / Birgit Wagner (Hg.)
Buchtitel
TV global Erfolgreiche Fernseh-Formate im internationalen Vergleich
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
280
Ausstattung
kart., Klebebindung, 39 SW-Abbildungen
ISBN
978-3-8376-1337-7
DOI
Warengruppe
1744
BIC-Code
JFDT APT
BISAC-Code
PER010030 SOC052000
THEMA-Code
JBCT2
Erscheinungsdatum
2011-02-01
Auflage
1
Themen
Fernsehen
Adressaten
Medienwissenschaft, Romanistik, Anglistik, Germanistik, Kulturwissenschaft
Schlagworte
Medien, Fernsehen, Fernsehformat, Fernsehserie, Talkshow, Analoge Medien, Allgemeine Literaturwissenschaft, Medienwissenschaft

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung