Kunst Pädagogik Forschung

Aktuelle Zugänge und Perspektiven

Forschung ist gezähmte Neugier, methodisch gezähmte Gier. Forschung beginnt mit der Besonderung: mit der Verstrickung in ein besonderes Material, in besondere Situationen, mit Sammeln, Ordnen und Beschreiben. Weitere Schritte sind die Bildung von Hypothesen und Theorien.

Was ist im Falle der akademischen Disziplin Kunstpädagogik das Material? Was sind ihre Themen und Fragen? Durch welche institutionellen und medialen Konstellationen wird sie bestimmt? In einem bewusst breit angelegten Spektrum unterschiedlicher institutioneller Positionen und Arbeitsformen dokumentieren die Beiträge dieses Bandes den aktuellen Stand der Diskussion um Forschung in und an der Kunstpädagogik.

Kapitel-Übersicht

  1. Frontmatter

    Seiten 1 - 4
  2. Inhalt

    Seiten 5 - 8
  3. Vorwort

    Seiten 9 - 14
  4. Forschung in und an der Kunstpädagogik

    Seiten 15 - 32
  5. Rahmendes

    Historische Perspektiven zur Reflexion wissenschaftlicher Selbstverständnisse

    Seiten 35 - 50
  6. Rahmenbedingungen und Perspektiven kunstpädagogischer Forschung

    Seiten 51 - 62
  7. Von der kindlichen Sexualforschung zu Forschung in Kunst & Pädagogik

    Seiten 63 - 82
  8. Expertise[n]

    Seiten 83 - 100
  9. Meta - Überblickendes, Methodologisches, Fachpolitisches

    Forschen mit Kontrastmittel

    Seiten 103 - 112
  10. Bezugsräume, Kontexte, Kollisionen

    Seiten 113 - 122
  11. Alfred Lichtwarks Kunstbetrachtungsunterricht

    Seiten 123 - 136
  12. Kunst, Pädagogik, Verantwortung

    Seiten 137 - 148
  13. Forschendes Lernen

    Seiten 149 - 164
  14. Zentrales - Gegenstandsbereiche, Themen, Phänomene, Räume

    Bilder im Gebrauch

    Seiten 167 - 174
  15. Rezeption von Kunstwerken

    Seiten 175 - 180
  16. Im Museum des 21. Jahrhunderts

    Seiten 181 - 190
  17. Das Netz als künstlerisches Medium

    Seiten 191 - 198
  18. Bewegung als Dimension ästhetischer Bildung

    Seiten 199 - 206
  19. Kunstpädagogische Vermittlung als Schnittstelle

    Seiten 207 - 214
  20. Die eigenArtige Präsentation

    Seiten 215 - 222
  21. Randgängiges - Interdisziplinäres, Entgrenzendes, Erweiterndes

    Film-Bildung

    Seiten 225 - 232
  22. Interdisziplinäre Forschung

    Seiten 233 - 240
  23. Ästhetische Bildung als Forschungsfeld

    Seiten 241 - 248
  24. Existenzielle Bildung

    Seiten 249 - 254
  25. Transkulturelle Perspektiven im Lernen mit Kunst

    Seiten 255 - 262
  26. Autorenverzeichnis

    Seiten 263 - 272
  27. Backmatter

    Seiten 273 - 276
Mehr
28,80 € *

2009-05-27, 276 Seiten
ISBN: 978-3-8376-1058-1

Sofort versandfertig,
Lieferzeit 3-5 Werktage innerhalb Deutschlands

Preise inkl. Mehrwertsteuer. Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands, für Ausnahmen siehe Details.

Mengenrabatt

Weiterempfehlen

Torsten Meyer

Torsten Meyer, Universität Hamburg, Deutschland

Andrea Sabisch

Andrea Sabisch, Universität Hamburg, Deutschland

»[Der Band] ist für Leserinnen und Leser interessant, die im Feld der Kunstpädagogik lernen, lehren oder forschen und erfahren wollen, worüber und mit welchen Methoden derzeit in Deutschland geforscht und auf welche theoretischen Konzepte Bezug genommen wird.«
Marion Thuswald, Erziehungswissenschaftliche Revue, 8 (2009)
Autor_in(nen)
Torsten Meyer / Andrea Sabisch (Hg.)
Buchtitel
Kunst Pädagogik Forschung Aktuelle Zugänge und Perspektiven
Verlag
transcript Verlag
Seitenanzahl
276
Ausstattung
kart., Klebebindung
ISBN
978-3-8376-1058-1
DOI
Warengruppe
1581
BIC-Code
AB JNA
BISAC-Code
ART009000 EDU040000
THEMA-Code
AB JNA
Erscheinungsdatum
2009-05-27
Auflage
1
Themen
Bildung, Kunst
Adressaten
Kunstpädagogik, Bildungsforschung
Schlagworte
Kunstpädagogik, Kunst, Pädagogik, Kunstdidaktik, Forschung, Ästhetische Erfahrung, Ästhetische Bildung, Neue Medien, Bildung, Bildungstheorie

Unsere Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen bereitzustellen.

Datenschutzerklärung